Staging-Umgebung

Letzte Aktualisierung: | Sehen Sie die ganze Dokumentation

Hinweis: Die englische Version wurde seit der Übersetzung aktualisiert. () Auf Englisch anzeigen

Wir empfehlen dringend das Testen gegen unsere Staging-Umgebung, bevor die Produktionsumgebung benutzt wird. Das wird Ihnen erlauben, die Dinge richtig zu machen, bevor vertrauenswürdige Zertifikate ausgestellt werden und reduziert das Risiko, gegen Rate Limits zu laufen.

Die ACME URL für unsere ACME v2 Staging-Umgebung ist:

https://acme-staging-v02.api.letsencrypt.org/directory

Wenn Sie Certbot benutzen, können Sie unsere Staging-Umgebung mit dem --dry-run Flag benutzen. Für andere ACME Clients lesen Sie bitte die Instruktionen für Informationen zum Testen mit unserer Staging-Umgebung. Beachten Sie, die v2 Staging-Umgebung benötigt einen v2 kompatiblen ACME Client.

Rate Limits

Dei Staging-Umgebung benutzt dieselben Rate Limits wie beschrieben für unsere Produktionsumgebung mit den folgenden Ausnahmen:

Root Zertifikate

Das Zwischenzertifikat der Staging-Umgebung (“Fake LE Intermediate X1”) wird von einem Root-Zertifikat ausgestellt, das in Browser-/Client-Truststores nicht vorhanden ist. Wenn Sie einen Test-Only-Client so ändern möchten, dass er der Testumgebung zu Testzwecken vertraut, können Sie das Zertifikat “Fake LE Root X1” Ihrem Test-Truststore hinzufügen. Wichtig: Fügen Sie den Staging-Root oder das Zwischenzertifikat nicht zu einem Truststore hinzu, den Sie für das normale Browsen oder für andere Aktivitäten verwenden, da diese nicht geprüft werden oder den gleichen Standards wie unsere Produktionsstammsätze entsprechen als Tests.

Zertifikat Transparenz

Die Staging-Umgebung sendet Vorzertifikate zu Google testtube CT test log und includiert zurückgeführte SCTs in das ausgestellte Zertifikat.